Sie sind hier: Das Gremium PD Böttcher  
Home
Zürcher Gesprächskreis
Das Gremium
--Prof. Birkhäuser
--PD Dr. Böttcher
--Prof. Germeyer
--Prof. Hadji
--Prof. Imthurn
--Prof. Mueck
--Prof. Neulen
--Prof. Thaler
--Prof. Wiegratz
--Prof. Wildt
Kontrazeption
Hormontherapie
Publikationen
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



PD Dr. Bettina Böttcher
 



PD Dr. med. Bettina Böttcher
Bettina Böttcher wuchs in Bremen auf und absolvierte ihr Medizinstudium an der Georg- August- Universität Göttingen sowie als DAAD- Stipendiatin an der Universite Sophia- Antipolis in Nizza, Frankreich. Weitere Studienabschnitte erfolgten in England und Indien. Der Titel ihrer Promotion unter der Leitung von Prof. Dr. G. Emons lautete "Apoptoseinduktion durch zytotoxische LHRH- Analoga in Endometrium- und Ovarialkarzinomzellen".
Ihre Facharztweiterbildung erfolgte an der Frauenklinik der Henriettenstiftung in Hannover sowie der Universitätsfrauenklinik Göttingen. Berufsbegleitend absolvierte sie ein Zweitstudium für Medizinethik mit dem Thema der Masterarbeit: "Ethische Analyse der Fertilitätsprotektion".
Seit 2010 ist Bettina Böttcher als Oberärztin an der Klinik für Gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin der Medizinischen Universität Innsbruck, zunächst unter der Leitung von Prof. Dr. L. Wildt, seit 2016 unter der Leitung von Prof. Dr. B. Toth tätig. Sie habilitierte sich im Juni 2020 über "Gynäko- endokrinologische und psychologische Aspekte zyklusabhängiger Erkrankungen".
Bettina Böttcher ist Vorsitzende der AG Kinder- und Jugendgynäkologie der OEGGG, im Vorstand der DGGEF seit Oktober 2020 und Mitglied in diversen Fachgesellschaften (DGGG, Akademie Ethik in der Medizin, Deutsche Menopausegesellschaft, AG Kinder- und Jugendgynäkologie der DGGG, pikoe (Plattform für interdisziplinäre Kinder- und Jugendgynäkologie Österreich), ESHRE, OEGRM u.a.

Publikationen